Gesundheitsuntersuchung "Check-up 35"

Die Gesundheitsuntersuchung "Check-up 35" dient der Früherkennung von

  • Herz-Kreislauferkrankungen,
  • Diabetes mellitus und
  • Nierenerkrankungen

Als gesetzlich Versicherter steht Ihnen diese Vorsorgeuntersuchung ab einem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre zu. Sie beinhaltet folgendes:

  • Erhebung der Krankengeschichte
  • Körperliche Untersuchung (Größe, Gewicht, Taillenumfang)
  • Blutdruckmessung
  • Laborkontrollen des Cholesterins und Blutzuckers
  • Kontrolle des Urins
  • Erstellung eines Risikoprofils
  • Besprechung des Ergebnisses

Dieses Angebot der gesetzlichen Krankenversicherungen sollten Sie für sich nutzen.

 

Erweiterte Gesundheitsuntersuchung "Individual-Check-up"

Es besteht die Möglichkeit bei einem erweiterten und individualisierten Check-up auch andere wichtige Erkrankungen und Funktionsstörungen frühzeitig zu erkennen. 

So zum Beispiel Erkrankungen der

  • Schilddrüse
  • Leber
  • Gefäße
  • Nieren

Hierzu sind u.a. Analysen, Labor- und Ultraschalluntersuchungen nötig

Diese Leistungen sind medizinisch sinnvoll. Sie werden jedoch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Diese individuellen Gesundheitsleistungen werden nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) privatärztlich honoriert.

In einem persönlichen Gespräch erfahren Sie mit welchem Honorar Sie für Ihren individuellen Check-up rechnen müssen. Danach entscheiden Sie selbst in Ruhe, ob Sie dieses erweiterte Leistungsangebot für sich in Anspruch nehmen möchten.