Hanna Szymanska, kooperierende Therapeutin, Ayurveda Medizin und Therapie

Was ist das Ayurveda?

Ayurveda ist das „Wissen vom Leben“ und bietet eine ganzheitliche Methode zur Gesunderhaltung und Heilung. „Ayur“ bedeutet wörtlich Leben und „Veda“ ist das Wissen oder Wissenschaft. Die traditionelle 5000 Jahre alte indische Medizin ist ein holistisches Heilungssystem mit einem tiefgründigen, philosophischen Hintergrund. Ayurveda lehrt uns genau, nach welchen Grundsätzen wir leben sollten, um unser Wohlbefinden zu steigern, um uns zu einem gesunden, glücklichen Leben auf allen Ebenen zu führen - physisch, mental und sozial. Ayurveda betont zudem, das Vorbeugen besser ist als Behandlung.

Um gesund zu bleiben muss man in Harmonie mit der Natur leben. Diese Wahrheit zu erkennen ist Ayurveda. Falsche Verhaltensweisen und Essensgewohnheiten stören die Harmonie, führen zu Krankheiten und verhindern die Genesung.

Was beinhaltet Ayurveda Beratung?

Die Ayurveda Beratung beinhaltet Empfehlungen und Methoden, die ganz individuell auf die Person, deren Lebensumstände und Konstitution abgestimmt sind und in das tägliche Leben integriert werden können. Die Herangehensweise des Ayurveda ist verglichen mit anderen medizinischen Systemen einzigartig. Die wichtigsten Methoden aus dem Bereich des Ayurveda sind Ernährungsrichtlinien, Entgiftungsbehandlungen, Kräuterzubereitungen, sowie Yoga Asana, Atemübungen und Meditation. Wissen von Ayurveda und Yoga stammen aus der gleichen Quelle, den vedischen Schriften. Die Inhalte dieser Schriften sind heute in vielen Bereichen unseres Lebens wiederzufinden. Sie fassen alle Naturgesetze zusammen, die seit über 5000 Jahre Bestand haben.

In Ayurveda steht Individualität jedes Lebewesens im Vordergrund. Die ayurvedische Herangehensweise ist damit eher Patienten -als krankheitsorientiert.

In der ayurvedischen Anamnese versuchen wir anhand der  Persönlichkeit und angelegten individuellen Eigenschaften und Merkmalen  die Dosha Dominanten zu ermitteln. Man spricht dann von 3 Konstitutionen: Vata, Pitta, Kapha. Dabei handelt es sich um Anlagen, die seit der Geburt bestehen. Das Ziel jeder Ayurveda Behandlung ist es die Giftstoffe aus den tiefen Geweben zu lösen, den Körper zu reinigen und damit die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Die wichtigsten Einsatzbereiche ayurveda Beratung beinhalten ayurvedisches Gesundheitscoaching, Präventionsplanung und Unterstützung der Genesung nach diversen Beschwerden und Krankheiten:

  • Ermittlung des persönlichen  Konstitutionstyps
  • Ayurvedische Dosha Diagnose
  • Typgerechte Ernährungsberatung mit Erstellung   eines individuellen Ernährungs-Plan
  • Konkrete Empfehlungen zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Beratung für eine ausgewogene Work-Life-Balance
  • Ein individueller Tages-Routine-Plan
  • Wege aus dem Burnout
  • Stressbewältigung
  • Schlaflosigkeit
  • Depressionen
  • Rückenbeschwerden
  • Übergewicht, Fettleibigkeit
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Allergien, Heuschnupfen
  • Suchtkrankheiten

Wann ist die Ayurveda Therapie empfehlenswert?

Für Menschen denen die Natur am Herzen liegt, die sich für Naturheilmetoden und natürliche Heilmittel begeistern, und auch für solche, die an Nebenwirkungen oder Allergien durch herkömmliche Medikamente leiden ist Ayurveda eine gute Alternative.

Ayurveda kann als Komplementärmedizin eingesetzt werden, bei der Gesundheitsvorsorge als auch bei der Behandlung chronische Erkrankungen. Wir freuen uns sehr in unsere Praxis Ayurveda Beratung anbieten zu können. Es ist ideal wenn die verschiedenen Therapieansätze  - Schulmedizin und Naturmedizin unter einem Dach sitzen und zusammen arbeiten, was der insgesamt  beste Weg für einen Patienten ist.

Download-Service:


Zu meiner Person….

Im März 2012 habe ich eine Ausbildung zur Ayurveda Therapeutin bei Vaidya Jeevan, E.P.Doktor der Universität  Bharathiyar Indien in Ayurveda Medizin  abgeschlossen. Meine praktischen Erfahrungen habe ich im Gesundheitszentrum Sonne und Mond in Berlin und im Ayurveda Center Schicklife in Österreich am Walchsee gesammelt (www.Schicklife.com). Mein Wissen möchte ich sehr gerne mit anderen Menschen teilen und sie inspirieren ihren ganz persönlichen Weg zur Gesundheit zu gestalten.

Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. 0176 24 064 148

eMail-Kontakt

 


Bitte beachten Sie:

Die hier aufgeführten Informationen dienen dazu, Ihnen diagnostische oder therapeutische Möglichkeiten aufzuzeigen. Die genannten Effekte hängen von vielen Faktoren ab und können von Patient zu Patient variieren. Ein Erfolg der Behandlung kann nicht versprochen werden. Dies ist im Übrigen bei allen medizinischen Behandlungen so, unabhängig, ob diese eine schulmedizinische oder eine komplementärmedizinische Behandlung ist.

Gerne informieren wir Sie persönlich genauer über unser Angebot. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen.

Aktuelles

Vegetarische Konzepte medizinisch nutzen | Hanna - News

Die europaweit 1. wissenschaftliche Fachkonferenz zu vegetarisch-veganer Ernährung fand am 17. November 2013 zum 2. Mal in Berlin statt und war ein voller Erfolg. Unsere Ayurveda Therapeutin Hanna Szymanska:- „es war für mich ein inspirierender Tag“.

Der Kongress nimmt international eine Vorreiter-Rolle ein, da er konzeptionell in Europa bisher einzigartig ist. Dabei ist die Notwendigkeit, eine pflanzenbetonte Ernährung als wichtigen Präventions- und Therapiebaustein in die Gesundheits­wissenschaften zu integrieren.

Vegetarier nehmen weniger gesättigte Fette und Cholesterin, dafür mehr Ballaststoffe, Antioxidantien und weitere sekundäre Pflanzenstoffe auf, was sich in besseren Blutfettwerten und einem günstigeren Blutzuckerspiegel äußert.

Das Risiko für Herzinfarkte und Diabetes  verringert sich zum Teil deutlich, zudem nimmt die Prävalenz von Krebserkrankungen ab. Eine vegetarische Ernährungsweise wirkt sich damit positiv auf die Lebenserwartung aus.

Dies bestätigen auch die neuesten Ergebnisse der großangelegten Adventist Health Study 2 mit 96.000 Probanden aus den USA und Kanada. Die männlichen Vegetarier der Adventisten werden durchschnittlich 83,3 Jahre alt und die vegetarisch lebenden Frauen 85,7 Jahre – das sind 9,5 bzw. 6,1 Jahre länger als die restliche kalifornische Bevölkerung. Aber nicht nur präventiv, auch therapeutisch erzielt eine pflanzenbetonte Ernährung Erfolge: Eine Diät ohne rotes Fleisch, mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Nüssen verringert das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und senkt den Blutdruck von Hypertonikern stärker, als manche medikamentöse Therapie; auch Patienten mit Demenz, Osteoporose und rheumatoider Arthritis profitieren.

Quelle: http://www.vegmed.org/Veg Med 2013 (17.11.2013)

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.